23. September 2013

Grillgemüsetarte, gefüllte Kohlrabi, Roquefort-Kartoffeln und eure TOP 5

Heute stelle ich euch mal ein paar Gerichte vor, die ich in der letzten Zeit auf anderen Blogs gesehen habe und sofort nachkochen und -backen musste.


Den Start macht die Grillgemüse-Tarte vom Blog Appelwoodhouse.

Zutaten:
1 Aubergine, der Länge nach halbiert und in Scheiben geschnitten
2 Zucchini, in Scheiben geschnitten,
1 gelbe Paprika, grob gewürfelt
1 rote Zwiebel, in grobe Spalten geteilt
8 Tomaten, halbiert,
1 ganze Knoblauchknolle, unten aufgeschnitten
jeweils ein Schuß Olivenöl und Aceto Balsamico
frischer Thymian (ca. 30 Blättchen), Salz, Pfeffer
1 Rolle gekühlten Blätterteig
evtl. 100g Ziegenfrischkäse (ich hatte nur ein paar Krümel Feta)


Man denkt erst, es ist zuviel Gemüse,... ist es aber nicht.



Zubereitung:
Das Gemüse schneiden und in eine Auflaufform geben. Die Knoblauchknolle dazugeben und zwar mit der Schnittseite nach unten. Alles mit Olivenöl und Balsamico vermischen und im Ofen rösten (bi 200°C Umluft, 45 Minuten).
Inzwischen eine Tarteform (am besten mit Hebeboden) mit Backpapier belegen und mit dem Blätterteig auslegen.
Ist das Grillgemüse fertig, drückt ihr vorsichtig den Knoblauch aus seiner Hülle und matscht ihn nochmal unter. Würzt und vermischt alles mit Thymian, Salz und Pfeffer. Das Grillgemüse wird jetzt auf dem Blätterteig verteilt und es kommt nach Belieben Ziegenfrischkäse in kleinen Häufchen darauf. Im Ofen bei 180°C (Umluft) für 20 Minuten backen.
Gericht Nummer zwei sind gefüllte Kohlrabi, die ich bei Querbeer -  natürlich kochen gefunden habe.


Zutaten:

2 Kohlrabi
250g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel
150g Parmesan
40g Butter
40g Mehl
250ml Milch
ca. 250ml Kohlrabikochwasser
Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in Salzwasser kochen, dann ca. 20-30 Minuten garen.
Sind sie weich aber bissfest, können sie rausgenommen werden (etwas Wasser aufbewahren!).
Unter kaltem Wasser abschrecken, trockentupfen und einen Deckel abschneiden.
  Kohlrabi mit einem Löffel aushöhlen und das Innere in kleine Würfel schneiden (soweit es noch geht, bei mir war`s schon zu krümelig).

Den Backofen auf 200° C schalten.

Etwas Butterschmalz auslassen und die Zwiebel darin andünsten. Danach das Fleisch anbraten, salzen und pfeffern. Jetzt die Kohlrabi mit einem
Teil der Masse füllen und Käse darauf streuen. Den Rest Hackfleisch aufheben.

Mit 40 g Butter und 40 g Mehl eine Mehlschwitze herstellen.
  (Butter schmelzen, Mehl hinzugeben und gut verrühren. Dann langsam die Milch dazugeben und wieder rühren. Mit dem Kohlrabikochwasser verdünnen. Mit wenig Salz, Pfeffer
und Muskatnuss würzen.
Den Rest der Hackfleisch-Zwiebelmasse, die
Kohlrabi-Würfel und den restlichen Käse unterrühren.

Einen Teil der Sauce in eine Auflaufform geben, die Kohrabi darauf setzen und den Rest der Sauce drumrum verteilen.

  10 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen überbacken.

Als Beilage gab es bei mir Kartoffelpüree mit Koriander.


Als  letztes Gericht möchte ich euch noch von den leckeren Roquefort-Kartoffeln berichten. Die gab`s mit einem Salat bei Der Klang von Zuckerwatte.

  • 15-20 kleine, fest kochende Kartoffeln (Drillinge)
  • 100 g Roquefort (oder Gorgonzola etc.) 
Kartoffeln in Salzwasser garen oder schon welche vom Vortag nehmen. Wenn sie ausgekühlt sind, halbieren und etwas aushöhlen.

Den Ofen auf 180-200°C vorheizen und inzwischen die Kartoffeln pellen (oder es wie ich seinlassen).

Käse in die Kartoffeln füllen und ca. 15 Minuten backen, bis der Käse goldbraun wird.

Ich hatte noch eine Variante 2: Es kam etwas Knoblauchdip in die Kartoffel und dann wurde sie mit Gouda überbacken. Auch lecker und eine gute Alternative für Blauschimmel-Muffel.


Außerdem gibt es schon die Top 5, die ihr bei meinem Event gewählt habt. Es sind die Beiträge:

Rosentarte von Cookies&Style
Schichttörtchen von Luxuria
Rocky Road Brownies von LuSt
Mini-Kokos-Pancakes von Frl. Moonstruck
Watermelon-Cookies von Miss Blueberrymuffin

Die Abstimmung war übrigens super spannend. Jeder Beitrag hat Stimmen bekommen. Die Top 5, die ihr hier seht, ist übrigens nicht in der Reihenfolge der erhaltenen Stimmen.
Und jetzt geht`s an die Jury, die die endgültigen Gewinner kürt.

5 Kommentare:

Frl. Moonstruck hat gesagt…

Oooh, ich hab's tatsächlich unter die Top 5 geschafft. Super, das allein freut mich ja schon rießig! :)
Ach, und die Grillgemüsetarte sieht famos lecker aus!
LG, Ramona

Cookies&Style hat gesagt…

Oh Yeah, ich bin unter den Top5!!!! FREU!!!

Marichan hat gesagt…

Die ersten beiden Rezepte klingen für mich verlockend. Zum Glück habe ich bald mehr Zeit.
Liebe Grüße, Mari

Querbeet hat gesagt…

Deine gefüllten Kohlrabi sehen sehr lecker aus! :-)

Leider bin ich nicht unter den Top 5 aber es hat mir trotzdem viel Spaß gemacht, bei diesem tollen Blogevent dabei zu sein.
Ich freue mich für die Gewinner und wünschen Ihnen viel Glück für die letzte Runde!
Liebe Grüße
Nicole

MissBlueberrymuffin hat gesagt…

Oh, ich bin dabei! Das freut mich aber sehr! Vielen Dank an alle die für mich abgestimmt haben. Da bin ich mal auf das Jury-Urteil gespannti! Du hast dir da ja eine tolle Truppe für die Jury ausgesucht! Ich wünsche allen aus den Top 5 viel Glück!

Liebe Grüße, Miss B.

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.