21. Juni 2013

Geburtstagskuchen "Sweet 19"


Unglaublich leckerer Guinnesskuchen getarnt als Geburtstagskuchen:)

Ja, ich gebe es zu. Ich musste natürlich auch einen dieser tolle Kitkat-M&M-Geburtstagskuchen basteln. Sieht ja auch super bunt aus, was hier und da im Netz herumschwirrt:) Guckt zum Beispiel mal bei Miss Blueberrymuffin. Passend zu einem Geburtstag eben!


Ich habe hier einen Guinnesskuchen so verpackt, dass man ihn schon gar nicht mehr sieht. Aber allein der Guinnesskuchen ist es wert gebacken zu werden- auch, wenn keiner Geburtstag hat. Mann war der schön dunkel und perfekt "konsitenzig":)
Ich kann euch wirklich nur raten: BACKT IHN NACH! Und keine Angst, dass er nach Bier oder Guinness schmeckt! Er ist einfach nur lecker und man merkt nichts von dem Bier, wenn man es nicht weiß;)
Hier mal ein Bild aus der Arbeitsphase:)
Für eine 22cm-Form braucht ihr eine Tüte M&M`s und Kitkats. Wie viele das genau waren, weiß ich gar nicht mehr, aber ich hatte erst eine Tüte davon und es haben dann zwei gefehlt. Wartet mal, ich guck schnell auf den Bildern und zähle mal ab.... ich glaube so 17 Doppelteile. Zum Ankleben habe ich Reste von der Grütze von meinem Milchreiskuchen genommen. Nehmt ansonsten einfach Nutella:)

Guinnesskuchen

(nach dem Rezept der Hummingbird Bakery, Buch "Süße Sünden")

  • 250ml Guinness
  • 250g Butter
  • 80g Kakaopulver
  • 300g Zucker (oder 400, aber dann wird`s englisch-süß)
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder selbstgemachten)
  • 2 Eier
  • 140 ml Buttermilch
  • 280g Mehl
  • 2 Tl Natron
  • 1/2 Tl Backpulver

Zubereitung: 

  1. 170°C (Umluft 150°C) schonmal einstellen und den Springformboden mit Backpapier auslegen. Rand fetten.
  2. Guinness und Butter in einem Topf erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, vom Herd nehmen. Vanillezucker, Zucker und Kakao einrühren.
  3. Eier und Buttermilch verquirlen und in die Masse rühren.
  4. Restliche Zutaten sieben und nach und nach die Biermischung unterrühren. Der Teig sollte schön glatt werden.
  5. Jetzt kommt der Teig für 45 Minuten in den Ofen. Es kann aber durchaus sein, dass es um einiges länger dauert. Deswegen einfach die Stäbchenprobe machen. Der Kuchen ist am Ende schön soft und federt zurück, wenn ihr leicht mit der Hand aufdrückt.



Wenn der Kuchen etwas ausgekühlt ist geht`s weiter. Wie, könnt ihr euch ja denken. KitKats ankleben und M&M`s einfüllen. Ich glaube das muss ich nicht weiter erklären. Am besten ist, ihr begradigt den Guinnesskuchen vorher und bringt ihn genau auf die Größe, so dass nach dem Ankleben der KitKats Platz für die M&M`s ist. Die habe ich dann übrigens nur reingekippt und nicht nochmal extra festgeklebt. Vergesst das aber beim Anschneiden nicht, weil euch sonst alles in der Gegend rumrollt:)


11 Kommentare:

Lisa - Mein Feenstaub hat gesagt…

Der Kuchen ist ja echt toll geworden! Sieht richtig gut aus, und so schön bunt! :) Guinesskuchen habe ich noch nie probiert und kann mir auch grade gar nicht vorstellen, wie der wohl schmeckt. Das muss sich ändern!

Liebe Grüße
Lisa

Tonia S hat gesagt…

Kannte ich vorher auch noch nicht, aber war echt lecker. Kannst mir gerne schreiben, ob er lecker war, wenn du`s probierst:)

Patce's Patisserie hat gesagt…

Der sieht superklasse aus! :)
Das war bestimmt der Geburtstagknaller, oder?

paula celine hat gesagt…

Ich habe den Kuchen vor etwa 3 Monaten zum Geburtstag meiner kleinen Schwester gemacht, als ich ein Bild von dem bei Google gefunden hatte. Habs aber frei-kopf gemacht, da ich kein Rezept gefunden habe..
Deiner sieht jedenfalls megalecker aus und ich werde den sicher auch nochmal nach Rezept machen :D

MissBlueberrymuffin hat gesagt…

Hey Tonia,

ich habe den Kuchen hier gerade gesehen und finde es sehr schade, dass du nicht zu mir verlinkt hast, da ich bei der Kombi Guinnesskuchen und M&M-Design einfach annehme, dass du ihn bei mir so gesehen hast. :(

Liebe Grüße, Miss B.

Tonia S hat gesagt…

@paula: Hast dus denn jetzt schon gemacht? Und, wie ist er geworden?

@Miss B.: War keine Absicht, den Kuchen hab ich hier und da gefunden. Aber jetzt bist du gern verlinkt:)

MissBlueberrymuffin hat gesagt…

Hey, ja es geht auch nicht darum, dass ich mich für die Erfinderin des KitKat-M&M-Kuchens halten würde. Das wäre ja Quatsch. Es ging mir nur um die Kombination mit dem Guinesskuchen, da ich das ja so gemacht hatte. ;)

Liebe Grüße, Miss B.

paula celine hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Guinesskuchen?
Was Soll das den sein oder was ist den Guniess?

Tonia S hat gesagt…

Guinness ist englisches, dunkles Bier und im Kuchen ist das wirklich lecker.

jana n. hat gesagt…

wow der sieht echt schön habe so einen auch schonmal gemacht .

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.