28. Juni 2013

Hätt ich nicht gedacht, aber den mach ich wieder!


Was sagt ihr, wenn ich jetzt schreibe, dass ich Banane nicht mag - und schon gar nicht verarbeitet in Kuchen oder mit Schokolade - und das zu der Banane auch noch Rote Beete und Möhren in den Teig gewandert sind UND es dazu noch EXTREM LECKER war?
Und erst die Creme obendrauf.... himmlisch!
Ich mach den auf jeden Fall wieder, allein schon, weil ich es dann schaffen will, dass die Rote Beete rote "Stracciatella-Flecken" in den Kuchen zaubert (mein eigentlicher Plan bei diesem Kuchen:).
Also falls ihr das Zeug alles nicht mögt, aber euch trauen würdet, dann backt den Kuchen nach.

Jetzt, sofort!

Na los doch!


Ach ja, die Zutaten fehlen ja noch:

Wenn ihr eine 22cm- Form verwender und zu Hause schon 175g Mehl, 2 Eier, 1 Packung Backpulver, 1 TL Zimt, 1/2 TL Ingwerpulver, 140g braunen Zucker und 170 ml neutrales Öl habt, dann kauft noch 1 Banane, 1 Möhre und 1 Rote Beete Kugel.

Für das leckere Topping braucht ihr ca. 100g Quark (Magerstufe), 2 EL Puderzucker und 1 TL unbehandelte Zitronenschale.



 Zubereitung:

  1. Ofen mit 180°C ordentlich einheizen. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.
  2. Die Karotte reiben, die rote Beete raspeln.
  3. Mehl mit Backpulver mischen und sieben. Die Gewürze und den Zucker untermischen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig mixen.
  4. Die Stäbchenprobe sollte nach 40- 45 Minuten gelingen. Dann kann der Kuchen aus dem Ofen geholt werden und darf auf einem Gitter auskühlen.
  5. Die Toppingzutaten zusammenrühren und auf dem Kuchen verteilen.

 


5 Kommentare:

kleinundzuckersüß hat gesagt…

Coole Sache! Ich liebe Möhrenkuchen! Rote Beete hatte ich aber noch nie drin... interessant. Aber wenn du sagst, dass es lecker ist, werde ich neugierig!

Patce's Patisserie hat gesagt…

Coole Idee, Möhren, Bananen UND rote Beete zu kombinieren :)
Ich würde diesen Kuchen echt gerne mal probieren, aber da werden meine Mitesser wohl streiken, da einer keine Bananen mag und der andere keine rote Beete :(
Schade, aber ich speicher' da Rezept trotzdem mal ab, vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit :D
LG Patce

P.S. Und er sieht soooo herrlich saftig aus :)

Tonia S hat gesagt…

Ja, probieren lohnt sich! Ich hasse Bananen, wenn sie in Kuchen, Schokolade oder Getränken sind. Und rote beete... naja, geht. Aber im Kuchen war das wirklich was ganz anderes:)

Patce's Patisserie hat gesagt…

Okay, ich mag Bananen hin und wieder ganz gerne im Kuchen, Möhren mag ich in allen Variationen und rote Beete esse ich auch total gerne :D
Wie gesagt: Das Rezept behalte ich im Hinterkopf. Für alle Fälle ;)

Mademoiselle Keks hat gesagt…

Hey, das hört sich doch richtig lecker an! Außerdem liebe ich momentan rote Bete!! LECKER!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.