8. Juni 2013

Mr. Beans Coffee Mess



Meine Küche lebt!!! Ich habe mich getraut und meine Küche ist nicht abgefackelt!!! Hooray!!!

Als ich neulich gemütlich in einem Café saß, ist mir aufgefallen, dass es einige gibt, die dort sitzen, aber aus To-go- Bechern trinken. Warum? Aus Tassen schmeckt es doch so viel besser!!! Wieso sollte ich mir also einen Pappbecher holen, wenn ich den Kaffee sowieso nicht wirklich zum Mitnehmen haben will? Nun ja, jedem das Seine. Über die Umweltsache will ich in dieser Hinsicht gar nicht reden, weil ich gestehen muss, dass ich am gleichen Tag noch zum Bäcker gegangen bin und ihn mit klimpernden Wimpern gefragt habe, ob ich nicht zwei von diesen Becherchen haben könnte. Er hat mir sogar auch welche gegönnt und gleich die großen gegeben.
Was will die Tonia jetzt mit leeren Kaffeebechern? Ihr könnt`s euch vielleicht denken. Das, was ich immer mache: Backen. Ich muss sagen, erst hatte ich ja etwas Angst, dass mir die Dinger in der Hitze nicht durchhalten und meinen Ofen in einen Kamin verwandeln, aber es ist alles gut gegangen!
Und das Endergebnis ist.... wahnsinnig gut! Obwohl ich die großen Becher hatte, ist der Becherkuchen nicht trocken geworden! Ich hatte ja auch einen kleinen Trick dabei;)

Mr Beans Coffee Mess - with or without coffee

für 2 große Kaffeebecher

60g Butter
60g Zartbitterschokolade
2-3 Eier, getrennt
1 TL Vanilleessenz
30g brauner Zucker (ca. 3EL)
45g gemahlene Mandeln + 30g selbstgemachter Pralin (original: 75g Mandeln)

eventuell

3-4 EL Espresso- oder Kaffeepulver in 3-4 EL Wasser aufgelöst

und

alles Mögliche, was ihr bei euch findet. Es wird quasi ein Schichtkuchen. Und das ist das Geheimnis der Saftigkeit. Ich hatte je Becher einen Keks, eine kleine mini-Smartiespackung, ein Milkyway und zwei Marshmallows.



Teig herstellen

Der Ofen kann schonmal auf 170°C vorgeheizt werden. Fetten o.ä. müssen wir den Becher nicht.
Butter und Schokolade werden erstmal im Wasserbad geschmolzen und gerührt und dürfen dann wieder ca. 10 Minuten abkühlen.
Jetzt kommen Eigelb, Vanille, Kaffee, Mandeln und ein kleiner Teil des Zuckers hinzu (ca. 10g) und werden mit der Schokolade vermischt.
Das Eiweiß wird seperat aufgeschlagen und nach und nach der Zucker eingearbeitet. Ich habe bei diesem Rezept irgendwie den perfekten Eischnee hinbekommen. Der Eischnee sollte glänzen und in der Schüssel bleiben, wenn ihr sie über euren Kopf haltet.
Nun nur noch Eiweiß unter den restlichen Teig heben und alles mit euren weiteren Zutaten in die Formen schichten.
Ab in den Ofen und backen.

Wie lange hat es gedauert? Etwas über 30 Minuten glaube ich. Macht einfach die Stäbchenprobe, aber denkt dran, dass durch die Schichten auch etwas feuchter Teig gewollt ist.

Tipp: warm essen! :)


Wer will eine Ganache?

50g Zartbitterschokolade hacken und mit 40g heiß erwärmter Sahne übergießen und glatt rühren. Dann den Kuchen nach dem Backen und Auskühlen damit überziehen.


War das schwierig, Mr. Bean? Nicht die Bohne!

Schaut gerne mal bei cookies&style vorbei, da gibt`s immer superleckere Sachen zu bestaunen! Ein Klick auf das Bild und ihr kommt zum Blogevent.

4 Kommentare:

Cookies N' Style hat gesagt…

Oh wow, das klingt wirklich sehr saftig und toll. Ich freue mich sehr, dass du an meinem Blogevent teilnimmst und drücke dir die Daumen :-)

Patce's Patisserie hat gesagt…

Wow, richtig coole Idee. Obwohl ich kein großer Freund von Kaffee bin, läuft jetzt schon das Wasser im Munde zusammen :-D

Und viel Glück, ich drücke Dir die Daumen, dass Du beim Blogevent gewinnst! :-)

Tonia S hat gesagt…

Dankeschön:) Das schmeckt aber auch super ohne Kaffee- bin nämlich eigentlich auch kein großer Kaffee-Fan;)

Schokoladen Fee hat gesagt…

Ich habe es geschafft, es nachzubacken! :) Schmeckt wirklich lecker, danke für das Rezept!♥ http://schokoladen-fee.blogspot.de/2013/08/coffee-mess-nachgebacken-von-backen.html

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.