30. Juni 2013

Diese Marinade verleiht Flüüügel


Im April war ich dieses Jahr wieder in Prag. Eine wirklich schöne Stadt, die nicht nur für Bierliebhaber und Semmelknödel-Fans einen Besuch wert ist! Leider war es dort bisher immer bewölkt, wenn ich da war. Und aufgrund der niedrigen Temperaturen war auch kein Treetbootfahren auf der Moldau möglich. Also musste man sich irgendwie sonst die Zeit vertreiben. Aber das ist dort nicht schwer:) Was habe ich also gemacht? Als bekennender Schokoholic m u s s t e ich natürlich ins Schokoladenmuseum!!! Ein Paradies, gerade weil solche Läden ja auch schon auf der Straße mit ihrem verführenden Geruch verleiten. Beleidigend für Belgien, aber dort war es viel besser als im Schokomuseum in Brüssel! Verkosten, Kakao trinken und Rezepte der Maya sammeln, das war genau das richtige bei dem Wetter! Danach ging es erstmal in den Museumsshop und es wurde sich ordentlich mit Pralinenformen und belgischer Schokolade (ja, die gibt es auch da:) eingedeckt. Herr M. musste mich dann bei der Suche nach dem Loch im Portemonnaie unterstützen. Das tat er auch und bot mir seine restlichen Kronen an, damit ich am Abend bloß nicht verhungern müsste (obwohl das in Prag gar nicht geht. Die Speisen sind so reichhaltig, richtiges Weihnachtsessen rund ums Jahr und günstig obendrein!). Gespeist wurde dann in diesem grünen angesagten Laden. Ich weiß leider nicht mehr wie er heißt, aber wer da ist findet den schon, davon gibts auch mehrere (ich war in dem gegenüber vom Antiquitätenladen, wo auch noch urige Madeleineformen mit mussten:). Also, hingesetzt,... Rauch in Kauf genommen,... Lautstärke in Kauf genommen,... freiwerdenden Eckplatz (leiser, rauchfreier!) erspäht (eine Seltenheit!),... Kellner gefragt, ob frei ist und man dahin darf (very wichtig!),... hingesprintet... und... bestellt. Auch für die Frau darf es dann ein Bier sein, man ist ja schließlich in Prag! Und Himbeerbier gibt es auch (sehr zu empfehlen!).
So, nun konnte der letzte Abend in aller Ruhe genossen werden, aber WAS IST DAS??? Da bringt der Kellner doch statt der bestellten offenen Lasagne einen Teller Chickenwings! Weil man sich nicht großartig zu verständigen weiß und Herr M. vor plötzlicher Gier auch schon große Augen macht, wird also freundlich genickt und der Teller begutachtet: drei Dips, frittierte Zwiebelringe, ein Maiskolben und ein riesiger Berg von Chickenwings. Na dann, ran ans Werk!
Und nochmal: WAS IST DAS??? Die Wings zergehen ja förmlich im Mund und der Geschmack... unbeschreiblich. Wirklich, ich kann nicht sagen, wann ich das letzte Mal  ich habe definitiv noch NIE (!) solche genialen Chickenwings gegessen. Noch nie!!! Umwerfend, herrlich, grandios!!!
Nebenbei: der Maiskolben war auch very gut:)
Mein zweiter Gedanke: ICH WILL DAS REZEPT! ICH KANN NICHT OHNE! ICH BRAUCHE, BRAUCHE, BRAUCHE ES! Gekriegt habe ich es leider nicht:(
Eins sage ich euch: bei Pragbesuchen steht jetzt immer mindestens ein Besuch im grünen Restaurant an! Und was ich da dann esse ist ja wohl klar: Chickenwings (die Dips brauchte man gar nicht dazu, aber lecker waren sie trotzdem)!!!




Als nicht-so-Wings-Freund damals und Wings-Lieber heute, habe ich beschlossen auch mal kreativ zu werden. Gerade jetzt zur Grillsaison wären doch saftig marinierte Flügelein genau richtig.


Wer "Zimt und Koriander" kennt, der weiß, dass jedes Fleisch eine Prise Zimt verträgt. Also auch Wings:)
Ich habe ja schon beim Curry bemerkt, dass ich im Besitz von vielen Gewürzen und Co. bin. Um sie mal ordentlich auszunutzen, habe ich eine Hähnchenmarinade gebastelt. Die geht super zu Wings, Filet und allem anderen. Gerade jetzt, wo doch Grillzeit ist, wollte ich einfach ein super Rezept haben. Und: ich bin restlos begeistert!!! Das war ja so lecker! Allerdings mussten die Wings mit dem Ofen vorlieb nehmen, weil Grillen dieses Jahr einfach noch nicht auf meinem Plan stand.

1EL Honig, 3 EL Olivenöl, 3 EL Sojasauce, 3 EL trockenen Weißwein, 1 EL dunklen Balsamicoessig, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Senf, 2 EL Tomatenmark, 2 Zehen Knoblauch (zerdrückt oder gehackt), 1 TL Rosmarinnadeln, 1 TL Oregano, 1/2 TL Zimt, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1 TL Paprikapulver und 2 kleingehackte rote Chilis mischen.
600- 800g Hähnchenflügel o.ä. mit dieser Marinade einreiben und wenigstens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Auf einem Blech oder in einer Form 30-40 Minuten (je nach Fleisch) in den Ofen schieben (bei 180°C Umluft). Ab und zu nachsehen, ob Marinade nachgeträufelt werden muss.

Knusprigkeit 1: 1 EL Speisestärke und 2 EL Maismehl mischen und das marinierte Fleisch damit panieren.

Knusprigkeit 2: Keulen gesalzen und gepfeffert vorgaren (ca. eine Viertelstunde bei 200°C).

9 Kommentare:

Kathrin Holas hat gesagt…

Mhm - ich liebe Chicken Wings! Deine Marinade hört sich ja total lecker an. Das kommt auf meine Nachkochliste - ein leckeres Sommergericht! Bin schon gespannt auf das nächste Rezept. Süß oder?

Liebe Grüße!

Kathrin

nuesselkram hat gesagt…

Oh die sehen wirklich köstlich aus und mit so einer knusper Kruste hab ich sie noch nie zubereitet, das merk ich mir :-)

Ganz liebe Grüße Trina ♥

Tonia S hat gesagt…

Würd mich freuen, wenn ihr`s ausprobiert (und danach bescheid sagt:) Ich mag es am liebsten ohne Knusper, aber das muss euch ja nicht stören:)

Sóley hat gesagt…

Danke für deinen lieben Kommentar :) Deine Chicken Wings sehen total lecker aus!

Querbeet hat gesagt…

Die sehen wirklich lecker aus!!! :-)
Ich liebe Chicken Wings.
Leider war ich noch nie in Prag, habe aber auf jeden Fall vor, mir die Stadt einmal anzusehen.
Daher auch Danke für den Tipp mit dem grünen Restaurant. Ich weiß jetzt schon, was ich dort bestellen werde *gg*

Liebe Grüße
Nicole

















Asha Shivakumar hat gesagt…

OMG..your chicken wings looks darn good. I could eat em' all..
Prague is on our list too, beautiful place.
Thanks for visiting and I am following your blog now.

chocolateandonions hat gesagt…

Oh, gleich weine ich. Darauf hätte ich jetzt auch Lust. Ich war einmal in Prag, war total schön. Ich glaube wir haben sämtliche Synagogen der Stadt abgeklapprt und zu essen gab es riesige Knödel. Die waren auch richtig gut :-)

Tonia S hat gesagt…

Oh ja, die Knödel. Auch ein Muss dort;)

Montag ist Backtag hat gesagt…

Mjami! Werde ich definitiv nachmachen! Ich liebe Chicken Wings :D

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.