20. Juni 2013

Geburtstagskuchen No. 2

Es hatten ja so einige Leute Geburtstag in den letzten Wochen. Den Rotweinkuchen habe ich schon gepostet, aber diesen Milchreiskuchen noch nicht. Das Rezept ist auch sehr lang, was wohl der Grund war, weswegen ich es immer verschoben habe:)

Das Rezept ist mal wieder eins aus dem Buch von Bernd Siefert (Kuchen, Tartes und Cupcakes). Das Buch ist auch mal eins, wo ich wirklich jedes Rezept ausprobieren würde/ werde. Naja, bis auf zwei, drei dachte ich. Den Milchreiskuchen werde ich zum Beispiel nicht machen, weil Milchreis einfach warm sein muss und nicht kalt in einem Kuchen. Joar, zum Glück bin ich dann noch darauf gekommen, dass ich ihn ja nicht unbedingt selber essen muss und habe ihn einfach zu einem Geburtstag von einem Milchreisfreund gemacht. Es gibt also doch noch die Chance das Buch durchzubacken!





Für diesen Kuchen braucht man so einiges. Ich versuche es so einfach wie möglich zu machen (genauere Angaben könnt ihr auf Anfrage gerne bekommen).
  • 250g Milchreis
  • 1 Liter plus 375 ml Milch
  • 2 Vanilleschoten, 2 Zimtstangen (oder etwas Pulver), 1 Bio-Zitrone (Abrieb)
  • 125 g Sahne
  • 175g Zucker
  • 3 Eier, 165g Eigelb (ca. 6)
  • 25g Speisestärke
  • 1x Vanillepuddingpulver
  • evtl. etwas Puderzucker
  • 25g Mehl + 1 Prise Salz
  • 150g Butter
  • 500g Sauerkirschen (orig. TK)
  • 100g Zucker
  • 60g Speisestärke
  • 2 Zimtstangen, 1 Bio-Orange (Abrieb)
  • evtl. Tortenguss und eine Packung weiße Duplos (für 22cm Form, ansonsten mehr!)


Diese Angaben sind für eine 28cm-Form. Ich habe für eine 22cm-Form zwei Drittel davon genommen. Der Milchreis war am Ende aber VIEL ZU VIEL! Wenn ihr euch also nicht die nächsten drei Tage von kaltem Milchreis ernähren wollt, dann nehmt vielleicht nur die Hälfte vom Reis und der Milch etc. (zweiter Schritt).

  1. Eine Form mit Mürbteig auslegen und vorbacken.
  2. Milchreis , 1 Liter Milch, ausgekratzte Vanille und Mark, Zimt und Zitrone aufkochen. Es sollen hier 400g entstehen. Bei mir war es mindestens doppelt so viel.
  3. Alles Unessbare (Vanilleschote, evtl. Zimtstange) herausnehmen.
  4. Die restliche Milch mit der Sahne, 75g Zucker, 4 Eigelb, Stärke und 1 gestr. EL Vanillepuddingpulver vermischen. Dann zum Reis geben und unter Rühren und Kochen abbinden.
  5. 50g Butter dazugeben und den Reis in eine große flache Form geben, damit er schneller abkühlt. Dafür mit etwas Puderzucker bestäuben.
  6. Restliche Butter, Zucker und Vanillepulver schaumig mixen. Nach und nach 2 Eigelb und 3 Eier unterrühren. Vorsichtig mit dem Reis mischen und in die Form geben. 40 Minuten bei 200°C backen.
  7. Kirschen (auftauen und) abtropfen lassen und den Saft auffangen. Etwas davon mit Zucker und Stärke mischen. Den Rest mit Zimt und Orangenabrieb aufkochen. Danach sieben und zum Stärkegemisch geben. Durch Kochen abbinden und anschließend die Kirschen unterheben. Auskühlen lassen und dann auf den Kuchen geben.
  8. Kuchen eventuell mit Tortenguss abglänzen.
Am Schluss nur noch die Duplos auf die gewünschte Höhe schneiden und mit der Kirschgrütze an den Kuchen kleben.

3 Kommentare:

kunterbuntweissblau hat gesagt…

Mhh, sieht lecker aus! Habe Milchreis komischerweise noch nie richtig probiert, sollte ich mal!

Manu hat gesagt…

Ich mag Milchreis ja total gerne! Die Torte sieht super aus - hat aber sicher ganz schön viel arbeit gemacht!? o.o Toll!
Liebe Grüße, Manu

Tonia S hat gesagt…

Ja, das war wirklich eine menge arbeit:) so viel hin und her mit dem Milchreis. Und vorher dachte ich noch: "ach, ein Milchreiskuchen wird bestimmt schnell fertig, Milchreis kochen, Kirschen drauf und das war`s.." Es gibt bestimmt auch noch einfachere Rezepte, aber mit dem Zimt, Zitrone, Vanille und Orange war das schon was... :)

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.