27. September 2013

Fruchtige Balisto-Beeren-Cupcakes

Eigentlich wollte ich mir jetzt mal ordentlich Luft machen über den ganzen Kram, der hier um mich herum passiert. Da jetzt aber Monsieur Netbook eine halbe Ewigkeit (halbe Stunde) gebraucht hat um das Foto hochzuladen, muss das jetzt mal warten, denn ich habe keinen Bock mehr und der Akku auch nicht mehr. Also schnell noch das Rezept vorgestellt und damit für heute nur ein Minipost.


Balisto-Cupcakes

Vielleicht habt ihr sie schon auf meiner Nachbackliste entdeckt? Da standen sie schon so lange und endlich habe ich es geschafft sie mal zu backen. Die werden sicher schnell wieder gemacht. So lecker Teilchen!!! Auch super zum Verschenken!!! Das nächste Mal mache ich sie nur als Muffins, weil mir der Teig am besten geschmeckt hat.
Für die Optik schaut einfach mal bei Stephie vorbei, von ihr hab ich das Rezept! Sie ist an Erdbeer Balistos gekommen. Ich "nur" an die Joghurt-Beeren-Sorte, aber die war lecker genug!!!

Zutaten
für 12 normal große Cup Cakes

Teig:
190 g Mehl
halber TL Natron
1 TL Backpulver
80 g Back Kakao
110 g Butter
190 g Zucker
2 Eier
200 g Rahm Joghurt
100 ml Buttermilch Erdbeere
9 Balistoriegel
                                                
Topping:
220 ml Sahne
150 g weiße Kuvertüre
300 g Vollmilch Kuvertüre
2 TL Erdbeer Pulver (dafür gefriergetrocknete Erdbeeren zermahlen)

Deko:
Balisto
Haselnusskrokant


Topping

Sahne und Erdbeerpulver verrühren. Die klein geschnittene Schokolade mit der Sahne in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen und mind. 4 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Cup Cakes

Trockene Zutaten mischen, Balistos in kleine Stückchen schneiden. In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und die Eier dazugeben. Ist die Masse richtig schön fluffig, kann die Buttermilch und der Joghurt dazugegeben werden.
Beide Massen vorsichtig zusammenmischen und die Balistostückchen unterfügen.
Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und jedes mit zwei Dritteln Teig füllen.



Bei 170 Grad 18 Minuten backen, dann komplett auskühlen lassen.


Dekorieren


Die kalte Schokosahne mit dem Handmixer aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und mit einer geschlossenden Sterntülle Tuffs auf die Cup Cakes spritzen. Mit Haselnusskrokant bestreuen und nach Belieben einen halben Balistoriegel in den Sahne Tuff stecken.

Eventuell noch etwas Erdbeerpulver über die Sahne pudern.

4 Kommentare:

lebenamland hat gesagt…

Ich würde mich freuen, wenn du da mal das "richtige" Foto posten würdest :)

strawberryred hat gesagt…

Ich denke die werde ich mal ausprobieren. Ich mag Balisto nämlich ziemlich gern :)
Aber mal im Ernst? Wie schaffst du das all das, was du hier vorstellst auch zu backen und zu kochen? Da muss man doch mindestens 2x am Tag am Herd stehen, oder? :D

Liebe Grüße
strawberryred

Beachflags hat gesagt…

Also nicht nur das Foto ist klasse auch das Rezept ist der Wahnsinn!!! Die Cupcakes schmecken soooooo lecker. Leicht zu machen und die schmecken richtig luftig-locker... Die werde ich wohl öfters machen :-)
Danke und Liebe Grüße.....

Tonia S hat gesagt…

@lebenamland: dazu eins zu knipsen bin ich gar nicht gekommen:) Aber schau doch mal bei Stephie

@Anika: Es lohnt sich!! hihi, danke, ich hatte zZ einige Umzugshelfer und Co zu bebacken:)

@Beachflags: Heißt das du hast sie gemacht? Super, danke für das feedback. Hast du ein Foto parat, dann verlink ich dich?!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.