13. August 2013

Dienstagabend-Schokoeis (auch ohne Eismaschine)


Lust auf Eis? Lust auf Perfektion? Toni proudly presents the best chocolate ice cream!!!

Das Eis ist unschlagbar! Ich weiß gar nicht mehr, wo das Rezept herkommt, irgendwie schlummert es seit einer Ewigkeit in meinem Rezepteintragebuch unter dem Namen Dienstagabend-Schokoeis. Ich behaupte gerne mal, dass es ein echtes italienisches Rezept ist, aber eigentlich habe ich keine Ahnung, was echtes italienisches Eis ausmacht. Außer, dass es das leckerste auf der Welt ist und weil das nunmal bei meinem Rezept auch der Fall ist, darf es sich auch Gelato al cioccolato nennen.
Und es geht auch ohne Eismaschine!
Here we go (oder für Besserwisser: Pronti, attenti, via!)

50g Bitterschokolade (mind. 70%)
50g gute Vollmilchkuvertüre (ich hatte Lindt)
[oder 30g und 70g]
4 Eigelb (natürlich frisch)
1 EL Zucker (am liebsten braun)
2 EL Rum (ganz wichtig!)
200g Sahne
50g Nougat (Haselnuss)

  1. Schokolade und Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen [evtl. auch Nougat, wenn man es nicht etwas stückiger im Eis haben will]. Etwas abkühlen lassen.
     
  2. Eigelb und Zucker schaumig führen und die noch flüssige Schokolade mit dem Rum untergeben. Möglichst alles im Eiswasserbad abkühlen lassen und von Zeit zu Zeit umrühren.
  3. Sahne schlagen und Nougat hacken. Beides unter die Schokomasse heben und in einer Form 4-5 Stunden gefrieren lassen (ab und zu Umrühren erwünscht!).
Ich finde das Eis so perfekt! Natürlich kann es auch noch mit Schokotropfen gepimpt werden oder man macht Schwarzwälder Kirsch-Eis draus (wie es auf dem Foto etwas zu erkennen ist), indem man einfach nach Belieben viel rote Grütze oder Marmelade untermischt bzw. das Eis damit anrichtet.

Irgendwo habe ich es bestimmt schonmal geschrieben, dass ich als Kind keine Pizza, Pommes und Co. mochte. Eis auch nicht. Irgendwann habe ich mich dann mal wieder rangewagt und es gab immer nur die Kombination Schoko und Zitrone bei mir. Was war nur los? Schoko und Zitrone würde ich heute nie wieder gleichzeitig bestellen. Einzeln sind die Sorten aber immernoch genial und gehören zu meinem Standardrepertoire beim Selbstherstellen von Eis. Deshalb wird es diesem Sommer bestimmt noch mein Zitroneneis gepostet. Das muss man nämlich auch mal probiert haben (und das will was heißen, denn Zitrone ist die letzte Sorte, die ich im Laden bestellen würde!)! 

Ich habe übrigens meine Seite "Über mich" etwas aktualisiert, weil Julia`s Sweet Bakery mich getaggt hat! Ich fand es selber immer schade, wenn mir Blogger zum Taggen abgesagt haben, aber irgendwie versteh ich`s jetzt auch. Weil das Taggen aber auch neue Leser bringen kann, kriegt sie jetzt hier eine Verlinkung für das mediterrane Parmesanbrot :) Leider ist kein Foto dabei, aber probiert es mal aus!

8 Kommentare:

Kathleen Brückner hat gesagt…

Fleißig, fleißig Tonia und lecker :-)
Weiter so!
Grüße Leene

schokohimmel hat gesagt…

Mmmmmmmmmmhhhhh... Schokoeis! Haben wollen! :-)

Katharina Jänisch hat gesagt…

Das sieht sowas von perfekt aus das Eis oO
Und ohne Eismaschine! :)
Das wird auf jedenfall gespeichert und bei Gelegenheit nachgemacht!

Kristina hat gesagt…

Hallo Tonia,
das liest sich total toll, ich glaub, ich muss das später gleich nachmachen! Schnell noch Platz im Froster freiräumen...^^

<3-liche Grüße,
Kristina

Tonia S hat gesagt…

Wow, ihr seid ja schnell mit Kommentieren. Freut mich:) Das Eis ist wirklich lecker. "Voll schokoladig"(Zitat vom Schwesterlein)

@ Katharina: Ich hoffe du hast bald die Gelegenheit, aber es schmeckt auch im Winter:)

@Kristina: Ich muss den Froster auch mal leer machen, damit mehr Eis reinpasst:) Ich hab es wirklich gerade so reinbekommen.

Mia Schwarz hat gesagt…

Wow, toller Blog und tolles Rezept. Bin echt begeistert!
Groooßes Lob! Ich würde das auch gerne so toll hinbekommen wie du!
Viele Grüße,
Mia ♥

Kathrin Holas hat gesagt…

Wow, das schaut unheimlich lecker aus - kommt auf die unbedingt ausprobieren Liste!

Liebe Grüsse!

Patce's Patisserie hat gesagt…

Sogar mit Nougat! Das kann ja nur gut schmecken! :)

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.