3. August 2013

3. August = 3.Nachkochtag: leichte Gurkensuppe und Voting und Gewinner



Es ist Sommer und es ist warm! Ich gehörte zu denen, die das toll finden! Bei einigen Bloggern habe ich schon gelesen, dass ihnen Winter und kaltes Wetter deutlich besser gefällt. Mir definitiv nicht! Ich bin eine Frostbeule. Klar ist es mir vielleicht auch manchmal zu heiß, aber gegen Bibberwetter würde ich das trotzdem nicht tauschen! Es ist sowieso viel zu lange kalt im Jahr, da genieße ich doch lieber den Sommer! Von irgendwem habe ich mal gehört, dass es Studien dazu gibt, die herausgefunden haben, dass man meistens die Jahreszeit am meisten mag, in der man geboren wurde. Bei mir stimmt das ja:) Mein Geburtstag rückt immer näher und bevor ich beschenkt werde, wollte ich euch ja noch beschenken. Die letzte Runde war das "I love cake"-Buch. Das hat Jenny G gewonnen [Hallo! Dieses tolle Buch möchte ich gerne gewinnen, weil ich unglaublich gern backe. Leider habe ich keinen eigenen Blog, aber ich teile gern bei FB und versuche mein Glück.]
Herzlichen Glückwunsch! Schick mir bitte deine Adresse, damit du es bekommen kannst.




Für alle anderen gibt es demnächst vielleicht ein Blogevent;)

Bei dieser Jahreszeit finde ich leichtes Essen und vor allem kaltes Essen ab und zu ganz gut. Und was ich noch besser finde ist, dass man draußen essen kann. Im Winter mache ich das bestimmt nicht! Neulich habe ich also etwas kaltes gemacht und draußen gegessen. Und zwar eine kalte Gurkensuppe, für die man nicht einmal den Herd anschmeißen musste. Als ich bei Bloglovin gestöbert habe, ist sie mir gleich aufgefallen. Schnell abgespeichert, eingekauft und gekocht zubereitet. Das Rezept ist von dem Blog Frl. Moonstruck kocht. Ramona schafft es irgendwie immer Sachen zu kochen, die ich sofort mitverspeisen würde. Wenn ich von ihr ein Rezept nachkoche, dann schmeckt es immer.

Hier bekommt ihr eine kleine (leicht abgeänderte) Geschmacksprobe:

Zutaten für 4 Personen:

2 Gurken
600g Joghurt
400ml Buttermilch
Saft einer halben Zitrone
1 EL fein gehackter Dill
Salz, Pfeffer
etwas Chiliöl
eventuell noch ein feuriges Gewürz und 1 EL gehackte Minze


Zubereitung:

Gurke schälen, halbieren, die Kerne entfernen und grob raspeln. Mit Joghurt, Buttermilch und Zitrone vermischen. Etwas "anpürieren", je nachdem wie stückig ihr es mögt. Danach mit den Gewürzen abschmecken und kalt stellen. Vor dem Servieren noch mit etwas Chiliöl verfeinern.

Ich habe die Gurken vorher im Kühlschrank gelagert. Damit war die Suppe schon nach der Zubereitung so kühl, dass man sie auch gleich essen hätte können.





Und jetzt noch kurz Werbung in eigener Sache: Bei Edeka habe ich fleißig mitgemacht und Cookies, Joghurt und Smoothie kreiert. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr für mich abstimmt. Hier findet ihr
den superleckeren Cookie Krokiko
sommerlichen Joghurt Mangoko
und den
Frohmachersmoothie , der vielleicht nicht die schönste Farbe hat, aber echt gut schmeckt. Ich hab`s ausprobiert:)

2 Kommentare:

Frl. Moonstruck hat gesagt…

Gut sieht das Süppchen bei dir aus. Und danke für die lieben Worte <3

zwergenprinzessin hat gesagt…

mhmmm! so ein gurkensüppchen ist aber auch herrlich an heißen tagen! nom nom!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.