10. Mai 2013

Das beste Rezept, um einen an der Waffel zu haben


Es ist Waffeltag. Heute habe ich mal wieder mein Waffeleisen herausgekramt. Ich habe ja immer behauptet meine Schwester hätte es kaputt gemacht, aber es funktionierte wundersamerweise perfekt! Die Waffeln waren zum Hineinlegen gut! Da brauchte ich nicht einmal Kirschkompott dazu:) Wenn ich überlege wie lange ich das nicht mehr gemacht habe... dabei geht es so schnell!



als Herzchen zum Muttertag



Eigentlich braucht man nur alle Zutaten zusammenzurühren, aber ich habe mir heute etwas mehr Mühe gemacht, damit der Teig schön fluffig wird.

Teigherstellung:

Einfach Mehl, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale zusammensieben.
Die Butter schmelzen lassen.
Eigelb mit Milch und Rum verquirlen und unter die Mehlmischung rühren.
Die Butter langsam einfließen lassen und unterarbeiten.
Eiweiß mit Salz zu Schnee schlagen. Vorsichtig unterheben.

Fertig ist der Teig.

Jetzt einfach alles Portion für Portion ins heiße Waffeleisen geben... aber das wisst ihr ja.

Die fertigen Waffeln am Besten mit Puderzucker bestäubt servieren.


Hier nochmal die Zutaten für 5 Waffeln:

100g Mehl
30g Zucker
1-2 TL Vanillezucker
Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone
75g Butter
2 kleine Eier (getrennt)
100g Milch oder liebste Joghurt-Fruchtmilch
20g Rum oder Rumaroma nach Belieben (ich habe drei gefüllte Rumaroma-Fläschchendeckel genommen)
eine Prise Salz

eventuell Puderzucker oder Früchte






6 Kommentare:

Marichan hat gesagt…

Die sehen ja sehr appetitlich aus. Die werde ich uns gleich mal morgen zum Frühstück machen. Meine Männer lieben Waffeln. (Und ich auch.*g*)

Und so wunderschöne Bilder. Echt toll.

Liebe Grüße,
Mari

Kathrin Holas hat gesagt…

Hi Tonia!
Waffeln erinnern mich an meine Kindheit ... Gab's nur bei meiner Omschi mit Sahne und frischen Erbeeren aus dem Garten - unvergesslich! Kommt auf meine ToDo-List.

Alles Liebe!
Kathrin

Dominik hat gesagt…

Waffeln mache ich ebenfalls immer wieder gerne. Außer mit Rum habe ich auch schon Ameretto oder Ron Miel verwendet, das ist das Nationalgetränk der Kanaren. Die Fotos sind wirklich klasse.

Tonia S hat gesagt…

Das ist auch so eine Art Rum-Likör, oder? Ich glaub ich mach jetzt auch wieder öfter Waffeln, da kann ich das dann ja mal probieren.
Und dann auch mit frischen Erdbeeren wenns welche aus dem Garten gibt.

Sandra Peternel hat gesagt…

Huhu,
ich wollte mich gerade über GFC als Mitglied eintragen, aber es funktioniert leider nicht?!
Toller Blog, werde jetzt mal öfter vorbeischauen :-)
LG
Sandra

Tonia S hat gesagt…

Hallo Sandra!

Hat es noch geklappt? Bei mir wurde angezeigt, dass du jetzt Mitglied bist (was mich sehr freut:) Liebe Grüße!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.