19. Mai 2014

Von Schule, Bloggern und gutem Essen. Pizzabaguette. Unkompliziert und lecker!

Erinnert ihr euch noch an den Biounterricht, Matheunterricht, sonstwas, wo man ständig berechnen musste, wie schnell sich Bakterien und Co. vermehren? Exponentielles Wachstum:) Erinnert mich irgendwie an meine Nachkochliste. Jaja, wer kennt sie nicht, die Listen, deren Länge scheinbar immer mehr zunimmt, auch wenn man schon brav immer fleißig alles (versucht) abzuarbeiten.
Neues Rezept gefunden? Gleich hintendran an die Liste und am besten noch mit einem roten Ausrufezeichen markiert.
Würde ich die Liste, wie bei einem Kassenbon schreiben und ausrollen,... mich würde mal interessieren, wie viele Male sie zum Mond und wieder zurück zu führen ist.
Manche Rezepte landen natürlich gar nicht hinten auf der Liste, sondern vorn! Super geil, das muss ich mindestens diese Woche noch schaffen! Nunja, war da aber eben nicht noch der super geile Geheimtipp von diesem einen Blog... und das ultimative Rezept von dem anderen? Ach ja und das neue Buch liegt doch auch mit vielen Klebezetteln neben mir!
Die Rezepte, auf die sich die Erfinder richtig was drauf einbilden können, müssen nicht lang und aufwendig sein. Sie müssen aber auch nicht kurz und alltagstauglich sein. Nein, sie müssen sich einfach gut anhören, ein absolut appetitliches Foto dabeihaben (und da geht es mir um das Essen und nicht das Schi-schi drumherum!). Das sind DIE Rezepte! Die KNALLER, die GANZ GROßEN, die SCHNELLGEKOCHTWERDENDEN!
Wenn es ein Rezept bei mir also schafft, sofort in Angriff genommen zu werden (und dann natürlich auch noch lecker schmeckt und Wiederholungsfaktor hat!), dann: Chapeau!
Und, liebe Ann-Katrin, ich ziehe den Hut! Von dir ist so eins dieser Rezepte!

Pizza-Baguette mit getrockneten Tomaten, Ricotta und Rucola
Für den Teig: 
350 g Mehl
250 ml Wasser, lauwarm
20 g frische Hefe (alternativ: 1 Pck. Trockenhefe, dann nach Packungsanleitung)
1 Tl Salz
Füllung:

125 g Ricotta
etwa 75 g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
1 kleines Bund Rucola, grob gehackt oder auch nicht
30 g Parmesan, gerieben
n. Bel. etwas Chilipulver
Mehl und Salz in einer Schüssel mischen und die Hefe in eine Mulde die Mitte geben. Das Wasser auf die Hefe fließen lassen und 1-2 Minuten warten.
Den Teig von innen nach außen glatt verkneten. Möglicherweise brauchst du noch etwas mehr Mehl.
Als Kugel für 1 Stündchen kühl stellen, dann rechteckig ausrollen.
Nun Ricotta auf den Teig streichen, gehackte Tomaten, Rucola und Parmesan gleichmäßig drauf verteilen. Teig von der langen Seite her aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 
Im Ofen bei 190°C ca. 20-30 Minuten backen.



Frohes Schlemmen, eure TONI

2 Kommentare:

Ayalicious hat gesagt…

Vielen Dank für das Rezept, geht einfach und schnell und passt toll zum Grillabend :-)
Lg Laura

Baiser Haube hat gesagt…

Hmm... sieht wirklich lecker aus und dazu noch vegetarisch! Ich bin begeistert :)
LG Lisa von Baiserhäubchen

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.