6. Juli 2013

Jetzt kommt die Toffifee: Mystery-Muffins à la Fee und Dulce de leche



Seid ihr bereit, bereit für das Unbekannte?
Für eine neue Erfahrung, die alles in Frage stellen könnte, was ihr zu wissen glaubt?
Was ihr jetzt sehen werdet, wird euer Bewusstsein verändern, denn hinter der vertrauten Realität lauert das Unfassbare.
Hinter dem Sichtbaren verbergen sich geheimnisvolle Rätsel. Hinter dem Augenscheinlichen liegt noch eine andere Wahrheit.
Der nächste Post versetzt euch in eine Welt jenseits aller Vorstellungskraft.
Ihr überschreitet die Grenze in die unbekannte Dimension.

Ist euch eigentlich auch schon mal aufgefallen, dass in jeder Packung Toffifee immer zwei Stück drin sind, bei denen die Rillen fehlen? Diese mutierten Dinger habe ich bisher jedes Mal gefunden.
Mysteriös!
Um der Sache mal auf den Grund zu gehen, war ich für euch Detektiv. Dazu musste ich natürlich erstmal das Supermarktregal plündern, um meine Behauptung zu überprüfen:)
Zuerst kann ich euch beruhigen: ob mit oder ohne Rillen: sie schmecken alle gleich gut;)
Fakt zwei: die rillenlosen Toffifee befinden sich immer in der zweiten Reihe (neben dem mittleren Stück).
Fakt drei: Manche glauben es ist Zufall, doch konnte ein Gegenbeweis bisher noch nicht erbracht werden.
Nicht mehr Herr meiner Sinne, da: Zuckerschock, beschloss ich der werten Firma mal eine Mail zukommen zu lassen um möglicherweise eine Antwort auf die große Frage zu erhalten. Natürlich werde ich euch auf dem Laufenden halten, wenn es Neuigkeiten in der Hinsicht gibt. Bis dahin erstmal nur Spekulationen:
Mit Hilfe von Google und einigen Akte X -Folgen scheint die Wahrheit nun auf der Hand zu liegen: Schuldig sind nicht die Toffifee sondern die Folie! Wird sie in die Form gesaugt, passiert das an diesen Stellen mit dem meisten Druck. Dieser lässt die Rillen verschwinden.
Ist das nun die Wahrheit, oder nur ein Mythos? Es bleibt auf die Antwort der Firma zu warten. Und in dieser Zeit fällt mir doch glatt noch eine Verwendung für die restlichen ausgeschütteten Packungen Toffifee ein:
Muffins mit was drin!

Normalo-Muffin? Nöööö, heute nicht! Eigentlich nie, weil die bei mir immer irgendwie gepimpt werden müssen. Heute mit Toffifee und Dulce de leche.


Zutaten für 6 Mystery-Muffins:

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 50g Butter
  • 100ml Milch
  • 1 Ei
  • 50g saure Sahne
  • 125g Mehl
  • 2-3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Speisestärke
  • 1-2 TL Backpulver
  • 1 Msp. Nartron
  • 50g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
6 Toffifees oder 6 TL Dulce de leche
  1. Schokolade hacken und ca. ein Drittel davon mit der Butter schmelzen lassen.
  2. Mehl, Backpulver, Speisestärke, Salz, Kakao und Natron vermischen.
  3. Milch, Ei und saure Sahne verquirlen und mit der Schokobutter zur Mehlmischung geben. Restliche Schokostückchen unterheben.
  4. Muffinblech ausbuttern oder Förmchen hineinsetzten, den Teig zu 1/3 einfüllen, Toffifee oder Dulce de leche draufgeben und mit dem restlichen Teig bis etwas unter den Förmchenrand füllen (möglichst so, dass die Extra-Füllung möglichst mittig ist) und für 20-25 Minuten bei 160°C Umluft (sonst 180°C) backen. Danach auskühlen lassen. (Kurz in der Form, dann auf einem Gitter).

9 Kommentare:

Michelle Gerdeman hat gesagt…

Toll geschriebener Post... Deine Muffins sehen zu lecker aus und hören sich auch yammi an.

Kathrin Holas hat gesagt…

Tonia, ich kann die gar nicht sagen wie unverschämt mich deine Mysterymuffins anlachen..... Das trifft total meine/unsere Geschmacksnerven! Und deine vanillligen Maracuja-Himbeer Garnelen - ein Traum!!!

Melli hat gesagt…

Oh, das klingt ja mal sehr sehr lecker!!!
Wo kann man bestellen? ;-)

Das mit den Toffifee war mir noch nie aufgefallen, hab aber auch noch nie drauf geachtet - ich werd's das nächste Mal machen. :-)

Tonia S hat gesagt…

Ich werd die Muffins auch diese Woche nochmal machen glaub ich;) Ja, achtet mal bei den Toffifee darauf, ich bin gespannt ob`s bei euch auch so ist.

Ina hat gesagt…

der muffin ist ja ein echtes schokoträumchen :D

Tanzende Worte hat gesagt…

Oh yummy! Ich liebe Toffifee :) Die werden ich bestimmt mal ausprobieren. Lasse dich dann wissen wie sie mir gefallen haben bzw. ob ich es annähernd so gut hinbekommen habe wie du :)

Ganz liebe Grüße

Tonia S hat gesagt…

oh ja, bin gespannt auf dein Ureil. Und dann nehme ich dich auch in meine "ihr bei mir" Kategorie auf:)

Sabine hat gesagt…

Klasse, tolles Rezept. Muss ich unbedingt in den nächsten Wochen in Angriff nehmen...

kleine bäckerei hat gesagt…

Hallo :)
Das Rezept klingt echt toll! Hat sich das Rätsel mittlerweile gelöst? Konntest du noch etwas in Erfahrung bringen? Ich bin ja wirklich neugierig!
Vielleicht magst du mal bei meinem blog vorbeischauen und mir ein paar Tipps geben? Deiner ist so schön und ich habe meinen gerade erst neu erstellt...
www.kleinebaeckerei.blogspot.de
Ich würde mich wirklich freuen :)!
Ronja

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.