20. April 2014

Vom Orangenspargel zum Salat, der aber auch ohne Orange schmeckt

Ich habe meinen Orangenspargel gestern nicht komplett aufgegessen. Nein, ich habe extra mehr gemacht (musste mich aber dann ziemlich zusammenreißen, dass nicht trotzdem alles im Bauch landet:), damit ich heute noch was für den Salat habe.
Der Salat geht natürlich auch mit "normal" gegartem Spargel.





Spargelsalat

vorgegarten Spargel (ca. 500g, ungekocht)
Paprikaantipasti
1/2 fein gehackte oder gepresste Knoblauchzehe nach Belieben
in Chiliöl eingelegte grüne Oliven, in Ringe geschnitten
Sonnenblumen- oder Pinienkerne nach Belieben
Orangenöldressing wie bei  KoKi-Salat

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und aus allen Zutaten einen Salat mischen.


Das Paprikaantipasti macht ihr einfach so:
je eine rote, grüne und gelbe Paprika im Ofen unter dem Grill fast schwarz bräunen (es bilden sich meistens Bläschen), etwas erkalten lassen und die Schale abziehen. In Knoblauch-Chili-Öl (einfach alles zusammenmixen) einlegen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Liebe Tina, ich hoffe dir gefällt mein Salatrezept auch!

http://tinastausendschoen.blogspot.de/2014/03/blogevent-ach-du-dickes-ei.html


Frohes Schlemmen, eure TONI

3 Kommentare:

Melli hat gesagt…

Ich habe zwar schon einige Spargelzubereitungsvarianten durch, in einem Salat habe ich ihn allerdings noch nie gegessen. Tolle Idee!

Sarah hat gesagt…

Sieht absolut lecker aus Dein Salat. Eine tolle Anregung und bestimmt ein super Begleiter zum Grillen!
Vielen Dank fürs inspirieren und liebe Grüße aus dem Pott

Sarah

Tina Tausendschoen hat gesagt…

LIebe Toni,

das sieht superlecker aus.. und ja na klar gefällt es mir!<3 Wird zum nächsten Grillen bestimmt mal ausprobiert!
Vielen lieben Dank, dass du dabei bist!!!!!
Liebe Grüße
Tina

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.