12. Dezember 2013

Versalzenes Essen kann so toll sein!

Ohne Salz ist das Leben nicht süß!
altes russisches Sprichwort
Mit Weihnachten verbinden wir Foodblogger sicherlich alle das Backen von Plätzchen oder das Zubereiten von Braten, Klößen und und und! Wir geben uns alle große Mühe, dass das Gericht möglichst perfekt gelingt, damit wir unsere lieben Freunde, Bekannte und Verwandte ein schönes Essen genießen können.
Eine versalzene Vorsuppe am Feiertag? Schrecklich für uns! Aber dafür wissen dann alle: es ist mit Liebe gekocht!
Was ist Liebe? 'Warum lieben wir? Sind es die Hormone? Das Aussehen? Die inneren Werte? Geht es um Sex, Geld, Vertrauen? Warum lieben wir jemanden und warum werden wir geliebt? Gibt es Regeln und Erkenntnisse, die sich verallgemeinern lassen?'
Finden wir auf diese Fragen eine Antwort? Wahrscheinlich finden wir viele, womit sich dann nur wieder die Frage stellt, auf welche wir vertrauen. Bei über 100 Liebesforschern, die sich in unterschiedlichen Richtungen mit dem Phänomen Liebe beschäftigen, erhalten wir jedenfalls einen Einblick in verschiedene Meinungen. Noch dazu, wenn diese Meinungen aus aller Welt kommen, wie es in dem Buch vom Dumont-Verlag der Fall ist. Das 349-seitige Buch heißt ganz schlicht: LIEBE.
Was hat das auf einem Foodblog zu suchen? Liebe Leser, ich weiß es nicht. Klickt auf das kleine Schließ-mich-Kreuz rechts oben in der Ecke von eurem Laptop oder lasst mich noch erzählen, was das für ein Buch ist.
Ganz ehrlich: Als ich das Buch bekommen habe (danke lieber Dumont-Verlag!) dachte ich im ersten Moment: "Ach du Schreck, was ist das denn? So ein großes, dickes, schweres Buch und alles zum Thema Liebe!" Es schien so ein typisches hilf-dir-selbst-Buch zu sein, indem erklärt wird, die Männer und Frauen ticken und wie geschickt man es doch anstellen soll, um das zu bekommen, was man will. Doch wer sowas sucht, ist mit dem Buch falsch bedient.
Ich habe es nunmal zugeschickt bekommen, also kann ich auch mal einen Blick hinein wagen. Gut, ich habe also den ersten Beitrag gelesen. Und den zweiten. Und den dritten. Und den vierten. Leute, irgendwas hat mich immer weiter getrieben dieses Buch zu lesen! Mittlerweile bin ich schon einige Seiten weiter!
Fragt mal Leute, die mich persönlich kennen, die zeigen euch nen Vogel, wenn ihr behauptet, Toni liest ein Buch, das "Liebe. Das Geheimnis der Liebe. The world book of love." heißt!
Ab und zu findet sich natürlich auch mal ein Artikel, mit dem ich so gar nichts anfangen kann, aber man muss ja auch nicht jede Meinung teilen. Umso besser finde ich ja, dass so viele verschiedene Leute ihren Senf zum Thema dazugeben. Und immer zu einem klein bisschen anderen Schwerpunkt. Elaine Hatfield und Megan Forbes berichten zum Beispiel über "Leidenschaftliche Liebe für immer?", dann folgt "Was heißt 'Ich liebe dich'?" von Robert J. Sternberg. Deutschland ist durch Hanno Beck vertreten, einem Professor für Volkswirtschaftslehre (!) in Pforzheim, der u.a. das Buch "Der Liebesökonom" veröffentlicht hat. Sein Artikel umfasst drei Seiten (andere Beiträge belaufen sich auch immer zwischen 2-4 Seiten). Die Liebesformeln von ihm (also das sind so eine Art Zusammenfassungen, die es zu jedem Text der einzelnen Forscher gibt) sind:
  • Zu den Nachteilen einer Ehe gehört ein Verlust an Freiheit und Möglichkeiten. Vorteile sind mehr Produktivität, Wohlergehen und ein einzigartiger Ertrag: Intimität, Harmonie und Liebe.
  • Durch die moderne Teschnik sind die Vorteile der Idee "Gegensätze ziehen sich an" verschwunden.
  • Aus öknomischer Sicht ist klar, dass es heute der beste Ansatz ist, einen Partner zu suchern, der einem ähnlich ist.
Zunächst ist es komisch, unter jedem Beitrag solche Stichpunkte zu finden, da sie mich an ein Schulbuch erinnern. Nach dem Motto: "Merke! Der Satz des Phythagoras besagt, dass in allen rechtwinkligen Dreiecken die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates ist." (jaja, da kommt wieder die Mathelehrerin durch;) Irgendwie hat es aber auch was.
"Dieses Buch ist ein Buch über Leidenschaft und Hingabe. Über Eifersucht und Missbrauch, Darwin, Speeddates und Gehirn-Scans. Über elterliche Liebe, Tiere, Freunde, Sex, Ehe und Scheidung, Schmetterlinge im Bauch und die Sorge um ältere Menschen. Aber vor allem über das Geheimnis der romantischen Liebe."

Herausgegeben hat das Buch Leo Borman Journalist und Autor. Im Dumont-Verlag findet man von ihm noch "Glück. The world book of Happiness" und "Glück. The world Box of Happiness", welche jetzt auch mein Interesse geweckt haben.

  
Ohne Salz ist das Leben nicht süß Altes Russisches Sprichwort

weitere Informationen zu Zitate und Sprüche rund um das Salz | Salz-Kontor
auf http://www.salz-kontor.de/zitate-sprueche-salz.php
----
Copyright © S.Kopp - http://www.Salz-Kontor.de
Ohne Salz ist das Leben nicht süß Altes Russisches Sprichwort

weitere Informationen zu Zitate und Sprüche rund um das Salz | Salz-Kontor
auf http://www.salz-kontor.de/zitate-sprueche-salz.php
----
Copyright © S.Kopp - http://www.Salz-Kontor.de
Ohne Salz ist das Leben nicht süß Altes Russisches Sprichwort

weitere Informationen zu Zitate und Sprüche rund um das Salz | Salz-Kontor
auf http://www.salz-kontor.de/zitate-sprueche-salz.php
----
Copyright © S.Kopp - http://www.Salz-Kontor.de

1 Kommentare:

Bianka Pogadl hat gesagt…

Hallo Tonia,
vielen Dank für deinen Kommentar :)
da es ein Gastpost für Ann-Cathrin war, werden die Muffins als Post nicht auf Land und Leben erscheinen, aber ich werde sie hier in der Rezeptübersicht auf jeden Fall verlinken :D
Liebste Grüße

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.