23. Oktober 2013

Brot für`s Äffchen

Hier und da habt ihr auf anderen Blogs bestimmt schon gelesen, dass wieder kalifornische Walnüsse die Runde gemacht haben. Diesmal kam auch gleich noch ein geheimes Gewürz mit.. Jeder bekam ein anderes und bei mir war es Piment. Da sind mir gleich einige Sachen eingefallen, aber eigentlich hatte ich Lust auf mein Äffchenbrot.
Dazu nehme ich einfach eine Scheibe Brot (welches ich diesmal hatte, poste ich noch:) und streiche Erdnussbutter drauf. Dann kommt geschmolzene Schokolade (mmmhh, dieser Duft am frühen Morgen in der Küche ist herrlich!) und einige Bananenscheiben drüber. Das wars schon. Am besten ist es, wenn das Brot vorher noch getoastet wird oder wenn man alle Komponenten zusammenmischt, wobei dann aber die Optik etwas leidet:)
Jedenfalls musste ich dieses Brot einfach machen... mir haben die Erdnüsse schon immer nie gereicht, deshalb kamen diesmal noch geröstete Walnüsse drauf. Ich glaub das mach ich jetzt immer so.
Ja, da war doch aber noch das Gewürz... gut, ich habe einfach das (den? die?) Piment genommen und auf einer Scheibe einfach mal getestet, wie es schmeckt, wenn man das noch mit untermischt.... Also wenn man da nicht zu viel nimmt, ist das gar nicht mal so schlecht:)
Mal schaun, ob ich das nochmal mit Piment mache, aber die Walnüsse gehören jetzt immer zu meinem Äffchenbrot.

4 Kommentare:

Sarah B. hat gesagt…

Das klingt sehr lecker. Werde ich auch mal ausprobieren zum Frühstück!

Frau K. hat gesagt…

Holla, die Waldfee. An solch einem Bild sollte man nicht vorbeikommen, wenn man Hunger hat. War bestimmt wahnsinnig lecker.
Ich schmeiße mir morgens manchmal einen Weizentortilla in die Pfanne, fülle mit crunchy Erdnuss butter, Nutella und Bananenscheiben und fertig ist mein Billig-Crepe.

Tonia S hat gesagt…

Oh ja, Frühstück fällt bei mir manchmal recht spartanisch aus, aber wenn ich Zeit habe, dann wird richtig losgelegt. Klingt aber nach nem Gourmet-Billig- Crepe:)

Deli From the Valley hat gesagt…

Genial einfach, klingt genial lecker. Werde ich dieses Wochenende mal testen. Und PS: Diese Riesel-Cursor-Sternchen finde ich nach wie vor grandios. LG!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.