6. Juli 2014

Was ist "typisch" Kartoffelsalat? Das jedenfalls nicht. Aber es ist lecker!

Mmmmhh..., jetzt habe ich den zweiten Kartoffelsalat meines Lebens gekocht und der ist auch nicht zu verachten. Ich finde die zusätzlichen Zutaten toll. Sie sind eher ungewöhnlich finde ich, zumindest sind es keine Gewürzgürkchen sondern Weißkohlblätter, Erbsenschoten (oder Erbsen), Radieschen und Eier. Geschmacklich bleibe ich aber noch Feuer und Flamme für meinen Southwest Potatoe Salad. Ich denke das Optimum erreicht man wohl, wenn man das Dressing Southwest verwendet und die zusätzlichen Gemüsesorten von diesem hier beifügt.

Dieser Salad ist cremiger, eher in Richtung "typischer" Mayo-Kartoffelsalat. Damit hat er aber super zu unserem Vorhaben gepasst: Kartoffelsalat mit Würstchen (bei uns Eberswalder). Ja, die Kombi geht eben nicht nur an Weihnachten (zumal ich sie da auch verachte - sorry!).

Untypischer "typischer Kartoffelsalat mit Mayo"


10 relativ große Kartoffeln
1 EL Butter 
1 mittelgroße rote Zwiebel (ca. 40g), fein gehackt
130g Naturjoghurt (meiner hatte 1,5% Fett)
100g gute Mayonnaise (meine hatte 50% Fett)
2 EL Apfelessig
2 EL Zucker
Kräutersalz
2 (mittel-)große Blätter Weißkohl, gehackt
1 kleine Tasse frische oder TK-Erbsen
8-10 Radieschen, gehackt
2 Eier, hartgekocht

Wie ich`s gemacht habe:

Einfach mal wieder pi mal Daumen Kartoffeln gekocht. Ca. 10 Stück relativ große, schätze ich. Diesmal habe ich sie aber vorher schon mundgerecht geschnitten und so gekocht (aber wieder ohne sie vorher zu schälen).
Dressing vorbereiten: Mayo, Joghurt, Apfelessig, Zucker und Salz vermischen und die Zwiebel untergeben. Bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.
Als die Kartoffeln gar waren, habe ich gleich das Wasser abgegossen und zu den noch warmen Kartoffeln die Butter gegeben. Diese schmilzt schnell und kann dann untergemischt werden.
Jetzt kommt das Dressing unter die Kartoffeln.
Gemüse und Eier hinzugeben und ebenfalls unterheben.
Abschmecken und gegebenenfalls mit Salz und/ oder Essig nachwürzen.

Varianten:
  • Kräuter- oder Chilibutter verwenden
  •  Erbsen durch kleingeschnittene Zuckerschoten ersetzen
  • rote Zwiebel durch Schalotte ersetzen
  •  Mayo durch Sour Cream ersetzen
  • mit gehackter Petersilie oder Basilikum bestreuen


ÜBRIGENS LÄUFT MEINE VERLOSUNG NOCH AUF FACEBOOK.

Blogevent – Kartoffelsalate aus allen Himmelsrichtungen

Frohes Schlemmen, eure TONI

2 Kommentare:

Lecker muss es sein hat gesagt…

Hört sich sehr lecker an, probier ich wahrscheinlich am Wochenende mal aus, da meine Mittesserin Kartoffelsalat mit Gewürzgurken gar nicht mag!

Julia hat gesagt…

Toll, dass Du noch einen Beitrag lieferst. Und dann gleich so eine schöne Variante. Vielen Dank für's (erneute) Mitmachen!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.