7. Juli 2014

Macadamianut Blondies mit weißer Schokolade und Aufstrich von Zuegg {VERLOSUNG}



Gestern war Tag des Kusses. Was ich dazu gebacken habe, möchte ich euch heute vorstellen. Es sind kleine Küchlein geworden, die Macadamiakerne enthalten. Ich habe mich gleich in die Kombination von weißer Schokolade und diesen leicht salzigen Nüssen verliebt. Wer von euch könnte da widerstehen?




Erinnert ihr euch noch an das Unternehmen Zuegg? Ich habe euch erst neulich einige Fruchtaufstriche vorgestellt [klick] und in der Zwischenzeit noch vier weitere Sorten ausprobiert. Es waren Himbeer, Waldfrucht, Brombeer und Pfirsich! Ich mag Pfirsich in Form von Aufstrich sehr gern. Ansonsten esse ich eigentlich nur Bergpfirsiche und die aus Opa`s Garten. Welche aus der Dose oder im Gebäck, geschweige denn getrocknete schmecken mir nicht. Die Aufstrichvariante hatte es also nicht leicht, denn sie musste sich mir großen Erwartungen messen. Es gelang ihr aber auf den Punkt! So muss ein Pfirsichaufstrich sein und der Tag kann nach einem schönen Frühstück starten!

Die anderen Sorten sind auch super. Brombeer mag ich zum Beispiel ganz besonders. Aber ich möchte noch etwas weiter auf Pfirsich eingehen, denn diese Sorte habe ich für die Macadamia-Schokoküchlein verwendet.

Diese Aufstrichlinie von Zuegg heißt "Cremosa" und hat demzufolge eine cremige Konsitenz. Soll heißen; keine Stückchen, sondern fein püriert. Ich liebe es Croissants in solche Fruchtpürees zu dippen. Lecker (dafür nehmt ihr am besten Himbeer)!

Das Ideale an einem stückchenfreien Pfirsichaufstrich ist, dass er sich super gut zum Apricotieren eignet.
Apricotieren ist das Abglänzen eines fertigen Gebäcks (meist Kuchen) mit Aprikosengelee. Ich mache das bei einigen Kuchen, die noch eine Schokoschicht bekommen sollen. Es kommt also einfach vor der Schokoschicht die Marmeladenschicht darüber. So ist der Kuchen eben und der Schokoüberzug wird gleichmäßig. Je nach Lust und Laune nehme ich dann auch gern mal Johannisbeergelee, zum Beispiel bei Sachertorten.
Nunja und mit Pfirsich schmeckt es eben auch super gut, gerade da ich Aprikosengelee nicht mag und es meist auch Stücke enthält. Keine Stücke, glatte Ebene, gelungener Überzug.


Hier das Rezept für die Blondies, die in Küchleinform doch schicker aussehen als vom Blech, oder?

für 12 mittelgroße

Macadamianut Blondies

100g weiße Schokolade, gehackt
100g Butter
je 50g Zucker und Rohrohrrzucker, 1 EL Vanillezucker
2 Eier
150g Mehl
1/2 Packung Backpulver
100g Macadamiakerne, grob gehackt
Cremosaaufstrich Pfirsich von Zuegg
30-50g gehobelte Mandeln
ca. 2-3 TL Puderzucker
Den Backofen auf 180°C vorheizen und je 2 Förmchen in eine Minisandwichkreis- oder Muffinform geben.
Butter und Schokolade in einem kleinen Topf erhitzen und kurz abkühlen lassen.
Eier und Zucker verrühen.
Mehl und Backpulver seperat vermengen und am besten noch sieben.
Jetzt die Schokobutter und Eimasse miteinander verrühren, danach Mehl und Nüsse unterheben.
Den Teig in die Formen füllen und je nach Größe und Backofenbeschaffenheit bei Umluft 15-20 Minuten backen (bei mir war es etwas länger).

Mandeln ohne Fett in einer Pfanne goldbraun erhitzen, dabei stets dabei bleiben und umrühren.
Den Fruchtaufstrich erhitzen und auf die halbwegs ausgekühlten Küchlein streichen. Gleich einige der Mandelblättchen darüberstreuen und mit Puderzucker bestäuben.
 


Die Cremosa-Aufstriche von Zuegg werden ausschließlich aus bio-zertifizierten Früchten und Rohrzucker sowie Pektin hergestellt. Ich finde diese Nähe zur Frucht, wie sie bei Zuegg generell vorherrscht super! Seit 1890 gibt es das Unternehmen, also länger als ich Aufstriche essen kann, allerdings lässt sich das bei diesem Geschmack schnell aufholen.

Habt ihr auch Lust auf die Macadamia-Schokoküchlein und die Aufstriche bekommen? Gut so, dann schaut  mal auf meiner Facebookseite vorbei, denn ich verlose dort 3x1 Aufstrich eurer Wahl der Sorten Himbeer, Waldfrucht, Brombeer oder Pfirsich Cremosa von Zuegg.


Frohes Schlemmen, eure TONI

1 Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

So einen kleinen Muffin-Blondie hätte ich jetzt gerne zum Frühstück - schauen sehr lecker aus :D

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.