7. November 2014

Geilo-Geschirr und grüner Kaffee ohne Kaffeemaschine

Bei einem lieben Freund habe ich das erste Mal aus doppelwandigen Gläsern getrunken. Latte Macchiato aus einem Kaffee-Vollautomaten (ich will auch so ein Teil!!!).
 
Ein Latte Macchiato ist bei mir sowieso nach zwei Minuten weggeschlürft, aber ab der dritten Tasse dauert das dann auch bei mir etwas länger. Ich war ziemlich begeistert, dass der Kaffee so schön warm geblieben ist! Klar, das hatte ich mir schon gedacht, weil es ja nun mal der Sinn dieser Gläser ist, aber vordergründig war ich zunächst ja erst von den Gläsern angetan, da man sich nicht die Finger an ihnen verbrennt, obwohl sie einen heißen Inhalt haben.
Ich finde nämlich Tassen und Becher ohne Henkel am schönsten. Aber was bringt dir eine heiß gefüllte Tasse ohne Henkel, wenn du sie nicht hochheben kannst? Richtig: NICHTS! Denn du musst warten, bis der Inhalt abgekühlt ist und dann schmeckt das Getränk schon nicht mehr ganz so gut.
 
Doppelwandige Gläser halten aber nicht nur warm, sondern auch kalt. Thermo-Isolierung halt - logisch eigentlich! Selbst drauf gekommen bin ich aber nicht.

Aber das hat mir bloomix zum Glück abgenommen. Ein toller Shop für doppelwandiges Geschirr. Geht mal stöbern! Am besten gleich hier beim Shop:

https://www.bloomixshop.com/
 
 
Trotzdem freue ich mich jetzt, bald auch Eisbecher oder Cocktailgläser vorstellen zu dürfen, wenn es wieder wärmer wird:)

Doch jetzt erstmal an den winterlichen Tee, Punsch und Glühwein. Das sind nämlich alles Getränke, mit denen man es sich schön kuschelig und gemütlich auf dem Sofa machen kann und immer wieder Schluck für Schluck das Leben genießt. Knackig warm in die Decke eingemummelt und am besten - wer das Glück hat, sich Kaminbesitzer nennen zu dürfen - am knisternden Feuer entspannt Bücher lesen, Musik hören oder einfach nur entspannen.
Das ist genau das, was ich an winterlichen Sonntagen gerne mache. Nur muss ich ständig für ein neues Glas Tee aufstehen und den Wasserkocher anschmeißen. Das nervt ziemlich! Aber kalten Tee kann ich gar nicht leiden. Uuuhh! Nee, nee, der muss schon richtig dampfen!
Stövchen halten große Teekannen nicht allzu gut warm Das kleine Teelicht schafft es gerade mal, den letzten Rest in der Kanne etwas zu erwärmen, mehr aber auch nicht.
Thermoskannen sind meiner Meinung nach überhaupt nicht schön! Es gibt die Plastikmodelle mit Außgießer oder aber die Thermoskannen mit dem kleinen Becher, der obendrauf als Deckel dient. Die silbernen Kannen halt, die man sich mit auf Arbeit nimmt. Aber die mag ich auch nicht so gern. Schick sehen sie nicht wirklich aus, so dass sie mit einer weihnachtlichen Tischdeko mithalten könnten und beim Ausgießen gibt es zumindest bei mir immer eine große Kleckerei, sodass ich mich dann trotzdem wieder entnervt aus der Decke befreien muss um auch noch Lappen zum Aufwischen zu holen. Und dann ja wieder neu Tee zu kochen, weil die Hälfte jetzt im Teppich schwimmt.


 
Die doppelwandige Teekanne ist also schon eine Top-Erfindung und ich finde wirklich, dass sie sehr schön aussieht. Schlicht und durchsichtig, sodass sie den Inhalt erkennen lässt. Dabei hat sie noch ein integriertes Teesieb, was meiner Meinung nach zwar nicht sein muss, aber durch das Glas auch wieder schick aussieht, wenn man den Teekrümeln dort zusehen kann.

Und dasselbe gilt natürlich auch für die Gläser. Schaut mal hier, mit lecker Kaffee.


Was ist das Grüne  hier? Nein, kein grüner Tee. Es ist wirklich, wirklich Kaffee. Auch wenn ihr denkt, ich hab nicht mehr alle Tassen im Schrank (oh doch, dank bloomix sogar noch mehr;), DAS IST KAFFEE.
GRÜNER KAFFEE.
Er ist von Sonnentor und ich musste ihn einfach mal probieren. Gerade, weil ich Tee- und Kaffee-Fan bin. Gesund ist der Kaffee allemal, jedoch ist der Geschmack und Geruch nun nicht gerade so, dass er mich umhaut. Da bleibe ich lieber bei Bohnenkaffee.

Grüner Kaffee, das bedeutet übrigens, dass die Bohnen dafür nicht geröstet sind. Der Grüne Kaffee ist 100%iger Arabica-Kaffee der Sorte Caturra und stammt aus Jinotega (Nicaragua). So ist der Kaffee vitalisierend und wirkt entschlackend. Macht mal eine Kur damit! In einer Packung sind 18 Teebeutel (Ja, TEE-Beutel! Ihr braucht also noch nicht mal eine Kaffeemaschine!). Ihr lasst es einfach 2-3 Minuten ziehen und trinkt es dann nach dem Sport oder den Mahlzeiten.
Er wirkt wie ein Absacker nach einem schweren Essen (sollte doch der Grieche um die Ecke mal anbieten!).
 

2 Kommentare:

Kathi O hat gesagt…

Hallo Toni!
Ich bin ja ebenfalls ein Fan von Tee - Kaffee mag ich dagegen überhaupt nicht. Als ich letztens bei Sonnentor war habe ich mich auch über diesen grünen Kaffee gewundert, ich hab mich dann allerdings doch nicht getraut ihn zu kaufen, da ich ja wie gesagt kein allzugroßer Kaffeeliebhaber bin. Vielleicht koste ich diese Variante aber doch einmal, du hast auf jeden Fall mein Interesse geweckt! :)

Liebe Grüße,
Kathi

peterarends hat gesagt…

Grüner Kaffee? Davon hab ich ja noch nie gehört! Sieht super interessant und ganz ehrlich würde ich sowas sehr gerne mal probieren! Jetzt muss ich mich nur schlau machen wo es das hier gibt!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.