20. Januar 2014

Knusper, knusper Eulchen: Bono erhält Einzug im Block

Na ihr Leckermäuler? Wie gehts denn so? Hungrig? Satt? Zufrieden? Lust auf was Süßes?
Du auch, Sarah?
Na dann legen wir doch gleich mal los.
Darf ich vorstellen: Bono, das süße Euli:)



Liebe Sarah, ich habe mal bei dir gestöbert und noch keine Eulen-Cupcakes gefunden. Ja, ganz ehrlich, so der Eulenfan bin ich nicht und langsam hat mich dieses ganze Eulen-Geposte der anderen Blogger auch schon etwas genervt (sorry ihr lieben, aber das waren einfach zu viele Eulenglubschaugen in der letzten Zeit!). Cupcake-Fan bin ich dazu auch nicht unbedingt. Warum sollte ich die Dinger also machen?
Der Grund kam dann schnell: für einen Geburtstag sollte es was kleines werden. Kein Kuchen, keine Torte, aber ein normaler Muffin war mir zu langweilig. Aaaaalso doch Eulen-Cupcakes. Den Teig kann ich mir ja beliebig aussuchen dachte ich. Und ne Cupcake-Haube kann auch schonmal durch eine ordentliche Nutellaschicht ersetzt werden. Oreos waren sowieso noch im Schrank (bitte schreibt mir jetzt keine bösen Mails, wie ich es nur fertig bringen kann Oreos im Haus zu haben und sie nicht sofort zu essen:) und ich hatte noch einen Rest Glühwein, den ich sowieso nicht mehr trinken wollte (das war einfach schon zu viel des guten diesen Winter;)

Also ran ans Werk:

Zutaten für 12 Cupcakes:

80g weiche Butter
150g Mehl
1/2 TL Natron
eine Prise Salz
140g Zucker
1 Ei
180 ml Glühwein oder Wein oder Kinderpunsch
80g Kakao


Oreos
Nutella
Smarties

1. Butter, Zucker und Ei schaumig rühren.
2. Mehl, Natron, Salz und Kakao mischen und zu der Zucker-Butter-Mischung geben.
3. Den Glühwein dazugeben und gut verrühren.
4. Den Teig zu 2/3 in Papierförmchen füllen (ich gebe sie zusätzlich noch in ein Muffinbackblech, damit sie nicht auseinanderlaufen).
5.Bei vorgeheizten 180°C Ober-/ Unterhitze für 15-20 Minuten backen.

Zur Deko einer Eule:

Zwei Oreos auseinanderdrehen. Den Muffin eventuell begradigen, danacha mit Nutella ordentlich dick beschmieren. Zwei Oreohälften, die die Creme noch dran haben mit der weißen Seite nach oben nebeneinander auf die Nutellaschicht drücken. Ein uncremiges Oreoteil zerbrechen und als Ohren in den Muffin stecken. Mit noch mehr Nutella zwei Smarties als Pupillen aufkleben und ein andersfarbiges Smartie als Schnabel in den Teig stecken.
Für die Augen sehen auch senkrecht aufgelegte Mokkabohnen gut aus.



Ich habe bei meiner Eule nach dem Fotografieren die Ohren noch umgedreht, sodass sie nach unten hängen. Das sah dann mehr nach Eule aus:)

Na, Sarah, was sagst du? Appetit bekommen? Geht durch den Rührteig und dem Weglassen der Cupcake-Creme wirklich schnell. Probier es doch gerne mal aus. Die Oreos lassen sich super knuspern:)

 Euli und ich sagen erstmal Tschüss und bis morgen!

8 Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Die Eule schaut wirklich sehr putzig aus! Werde ich mir gleich mal ausdrucken, kommt auf die ToDo-Liste für den Geburtstag des Patenkinds :D

Fräulein Sachertorte hat gesagt…

hallo

hm, vielleicht verfolge ich einfach nur die "falschen" blogs... aber ich habe noch NIE so eulen cupcakes gesehen (und ganz ehrlich.... dass du nicht sofort in ein "moiiiii, sind die süüüüüß"-gekreische verfallen bist, kann ich verstehen!)
auf meinem blog findest du jedenfalls keine. und das wird auch so bleiben :D

LG
Viktoria

Otze Worman hat gesagt…

manch geniale ideen sind aber au sowas von einfach, man muss sie nur haben ;)

knusperstuebchen hat gesagt…

Liebe Tonia,
der Bono ist ja unfassbar süß!! Tolle Idee. ;) Hab Dir noch ne Mail geschickt. ;)
Viele Grüße
Sarah

mangoseele hat gesagt…

Auch wenn ich eigentlich keine große Cupcakes-Freundin bin, diese sehen ja wirklich entzückend aus! Liebe Grüße Melanie

Sarah B. hat gesagt…

Hallo Tonia,
ich ordne bunt verziertes Gebäck ja schnell in die Schublade zu kitschig ein, diese Eulen sind aber einfach nur süüüß!
Gruss,
Sarah

Kulinarikus hat gesagt…

Hi Toni,
ich bin auch nicht so der Cupcake-Fan... ich "leide" jedoch ein klein wenig an dieser "Eulen-Meise" und deshalb finde ich diese Cupcakes einfach nur süß. :-)

Viele Grüße,
Claudi

Tonia S hat gesagt…

@Sandra: Wenn du sie machst will ich sie unbedingt sehen:)

@Kulinarikus und Melanie: viva la Muffin!

@Otze: Da hast du wohl recht! Fällt mir immer wieder auf:)

@Viktoria:

@Sarah B: bissl kitschig isses schon, aber lecker und süß (im doppelten Sinn^^)

@ Sarah: und lecker!!!

@Viktoria: Als Glühweinmuffin lohnt es sich aber total das zu backen! Warum auch immer, aber das wird sooo schokoladiger Teig! Lecker!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.