21. Januar 2014

Blaubeerhühnchen

Hey, das passt ja mal. Ich wollte ein spannendes Rezept testen. Etwas Gekochtes. Eigentlich herzhaft. Aber mit Blaubeeren. Heute gekocht, Foto gemacht und jetzt verbloggt. Na dann doch gleich mal ab damit zum Event von Schokohimmel.




http://schokohimmel.wordpress.com/2014/01/11/blog-event-wir-holen-uns-den-sommer-ins-haus-mit-euren-blaubeer-rezepten/

Also was gibt es? Ich hoffe Ju lässt es durchgehen, auch wenn es nichts Gebackenes ist. Aber dafür ist es ja süß: mit Honig, Blaubeeren, Schokolade...

Blaubeerhühnchen


Zutaten:

ca. 500g Hähnchen- oder Putenbrust
je eine rote und grüne Chilischote
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1,5 TL Honig
1/2 TL Zimt
1 TL Garam Masala oder Kreuzkümmel
200-250 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
50g Schokolade
300g Blaubeeren
n. Bel. etwas frische Minze
Öl
Salz

Zubereitung:

Zunächst die Chilis in heißem Öl ordentlich anbraten und dann abgetropft in die köchelnde Brühe geben und 15 Minuten köcheln lassen.
Zwiebelwürfel im Chiliöl bei ganz kleiner Flamme ca. 8 Minuten glasig braten. Dann gehackten Knoblauch zufügen und nach 1-2 Minuten den Topf vom Herd nehmen (lasst ihn nicht dunkel und damit bitter werden).
Sind die Chilis weich zieht ihr die Stiele ab und schneidet die Chilis grob.
Jetzt kommen die Beeren und das geputzte Fleisch mit den Chilis in die Brühe.
Nach 15 Minuten Garzeit (mit Deckel) das Fleisch herausnehmen, die Brühe zu einer Sauce pürieren und die Hühnerbrust (etwas salzen) in der Chiliöl Pfanne anbraten.
Schokolade hacken und unter die Sauce geben. Mit Zimt, Honig und Garam Masala abschmecken.
Wer mag püriert noch etwas Minze unter die Sauce. (Vorsicht, der Geschmack ist sehr vordergründig!)


3 Kommentare:

schokohimmel hat gesagt…

Na, das ist ja mal interessant! Ich suche eigentlich süße Sachen, aber deine Sauce geht ja vielleicht als süß durch... ;-) Liebe Grüße!

Mia hat gesagt…

Die Kombination klingt total spannend! Ich wäre wohl nie auf die Idee gekommen, Blaubeeren, Schokolade und Hühnchen in einem Gericht zu vereinen, sieht aber toll aus!
Liebe Grüße, Mia

Tonia S hat gesagt…

Ihr Lieben,
es lohnt sich wirklich das mal zu testen. Im Moment mache ich gern so spannende Kreationen. Demnächst kommt noch ein Post, der den hier geschmacklich noch toppt:) Also kauft schonmal Hühnerbrustfilets!

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.