26. April 2013

Experiment 1: super-schokoladige Schoko-Cupcakes


Kaum zu glauben, mein erster Post ist ein Cupcake-Rezept! Und das, obwohl ich mit den kleinen Teilchen eigentlich gar nicht viel am Hut habe. Das Rezept habe ich hier entdeckt, als ich auf der Suche nach Schokoleckereien war. Weil Shia es gar nicht schokoladig genug haben kann, wusste ich, dass das genau meine Cupcakes sind.
Gerührt, gebacken, gegessen.... Oh my godness!!! Was für Hammerteile!!! Schoko pur!
Am nächsten Tag wurde gleich nochmal gebacken, weil es die erste Ladung nicht bis zum Topping geschafft hat. So gab es aber die Möglichkeit die Himbeeren zu kaufen (die hab ich anfangs noch weggelassen, weil mein Freund sie bis dahin (!) nicht mochte) und noch etwas zu experimentieren.

Hier das Grundrezept für den Teig:
 


Rezept für 12 super-schokoladige Schoko-Cupcakes

Zutaten:

240 ml Milch
1 TL Apfelessig (ja, wirklich!  Man schmeckt ihn am Ende nicht, aber ich glaube der tut was für die Fluffigkeit)
150 g Zucker
80 ml Öl
2 TL Vanillezucker

12 Tropfen Vanillearoma (leider hatte ich an dem Tag keine eigene Vanilleessenz)
125 g Mehl
45 g Kakaopulver

1 gestrichener TL Natron
1/2 TL Backpulver
 etwas Salz
einige Himbeeren (TK erlaubt :)

Los gehts:

  1. Backofen auf 180ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Flüssige Zutaten, also Milch, Apfelessig, Zucker, Öl, Vanillezucker und -aroma in die Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren.
  3. Mehl, Kakaopulver, Natron und Backpulver zusammen sieben und mit dem Salz unter den Rest rühren (Stück für Stück).
     Nach Lust und Laune in jeden Cupcake 2 oder mehr Himbeeren stecken.
  1. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und 20 Minuten abkühlen lassen.

Obendrauf  sieht man auf dem Bild ein Milkyway- Topping. Dafür 4 Milkyways hacken und mit etwas Schlagsahne pürieren. Danach wie Sahne aufschlagen. Je nachdem ob es sahniger werden soll oder noch nicht steif genug ist, mehr Sahne zugeben.

Ich werde demnächst versuchen das Topping noch zu verbessern und das dann für andere Cupcakes nehmen, denn hier muss ganz klar ein Himbeer-Topping her :)

Wer die Cupcakes nachbackt, merkt, dass sie super-fluffig sind. Damit es keine Probleme beim aus-der-Form-Holen gibt, würde ich immer Papierförmchen benutzen.
Nach dem zweiten Backen...
meine neue Lieblingskombi: Himbeer-Schoko. yummy
Auch lecker: Schoko-Chili-Cupcakes. Dafür die Himbeeren weglassen (schnief) und pro Cupcake eine Messerspitze Chilipulver in den Teig rühren.



5 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hey Antonia

Habe diesen wirklich sehr leckeren Cupcake meiner Mutter zum Muttitag gebacken und sie war begeistert , und ich auch!! War übrigens auch mein Erster! :-)
Vielen Dank also für das Rezept. Nur eine Frage: schaffst du es tatsächlich die Sahne mit den Milkyways zusammen steif zu schlagen? Ich musste separat noch Sahne schlagen um dann die Milkyways unterzumischen.
Insgesamt: Mach weiter so! Toller Blog!

Liebe Grüsse

Susi (kannst dich noch erinnern?)

Tonia hat gesagt…

Hi und Danke! Das mit der Sahne hat wirklich etwas gedauert. Ich bin noch am Überlegen wie das besser geht. Vielleicht gibts bald noch nen Tipp, weil ich das Topping die Tage sowieso nochmal machen möchte:)
Ps: hab ne idee, aber gibt ja mehrere Susi`s:)

Anonym hat gesagt…

Haha, ja klar, ist ja gar nicht mit FB verlinkt, kannst also gar nicht wissen wer ich bin. :-)
Ich sag nur, Mathe, Potsdam und Schweiz ;-)

Patce's Patisserie hat gesagt…

Die Cupcakes haben haben wirklich eine starke Ähnlichkeit mit denen aus meinem ersten Post! :-)

Heaven hat gesagt…

Ich bin zufällig auf dein Rezept gestoßen und werde es bald mal nachbacken. Habe gerade heute selber Schoko-Cupcakes gebacken, die bis auf das Frosting vegan sind. Ich liebe Schoko-Cupakes und -Muffins einfach.

Guck doch auch mal bei mir und meinen Freundinnen vorbei. Ich poste öfter Rezepte auf unserem Blog. :)

http://five-birds.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.