25. September 2013

Schoko-Kirsch-Käsekuchen mit feiner Kaffeenote

Wenn ich jetzt schon dabei war euch die letzten Tage zu zeigen, was ich alles für Rezepte von anderen Bloggern nachgekocht und nachgebacken habe, zeig ich euch heute gleich noch eins. Letzte Woche gesehen, am Sonntag gebacken und nach zwei Stunden verputzt (gut, ich hatte Helfer:)
Wovon ich rede? Von Ann-Katrins Schoko-Kaffee-Kirsch-Käsekuchen


Der Kaffee im Teig hat mich neugierig gemacht und dazu gebracht nicht lange zu fackeln, sondern den Kuchen sofort zu backen. Ich hatte auch alles da. Man braucht ja auch nicht sonst wie besondere Sachen. Hat man Kirschen und etwas Quark da, hat man schon gewonnen.
Ich kenne einige Rezepte mit Kaffee, habe aber bisher nur Mr. Beans Coffee Mess und super chocolate Brownies verbloggt. Warum eigentlich? Jedenfalls ist meist richtiger, also flüssiger Kaffee die Zutat. Bei diesem Kirschkuchen kommt aber gleich das Pulver in den Teig. So schmeckt man dann doch den Kaffee heraus, was ich gut finde. Nächstes Mal gerne auch noch ein Löffel mehr:)


Zutaten (für eine 26cm-Form oder, wenn der Kuchen richtig hoch werden soll 23cm-Form)
für den Schoko-Kaffee-Teig:

100 g Zartbitterschokolade (90 geht auch, wenn man naschen will:)
100 g Butter
3 Eier
80 g Zucker
1 TL Espressopulver (oder 10 g lösliches Cappucino-Pulver)
100 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Käsekuchen-Masse:
250 g Quark
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillzucker
1 Ei
10 g Mehl

Außerdem:
1 Glas Sauerkirschen

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen, dann kurz abkühlen lassen. Eier und Zucker cremig rühren und zur Buttermischung geben. Espressopulver, Mehl und Backpulver unterrühren. 
 
Alle Zutaten für die Füllung vermischen.

Die Kirschen abtropfen lassen - evtl. mit etwas Küchenpapier trocken tupfen. Damit sie im Kuchen nicht nach unten sinken, in Puderzucker (oder Saftstopp oder Mehl) wälzen.
 
Die Backform einfetten und 2/3 des Schokoladenteiges hinein füllen. Die Quarkmasse darauf geben. Dann wieder den restlichen Schokoteig und alles mit einer Gabel marmorieren. Die Kirschen oben drauf verteilen.
Den Kuchen bei 175° ca. 40 Minuten backen. 

7 Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Ich liebe Kuchen & Co, in denen Kaffee oder Espresso enthalten sind, auch wenn ich sonst nichts in der Richtung trinke :D

Und Käsekuchen sowieso!!!

süß und köstlich hat gesagt…

Der Kuchen sieht richtig toll aus un dklingt unglaublich gut! Kaffe, Kirsch, Schoko und Käse...WOW!!!

Liebe Grüße
Janet

Sophia | butterinmyveins hat gesagt…

Mmmh, in dieser tollen Kombination kannte ich das noch garnicht. Da bekomme ich doch direkt Lust, mal wieder eine Mokka Creme Torte zu machen :).

LG,
Sophia

Ann-Katrin hat gesagt…

Danke Für´s Ausprobieren! Schaut sehr lecker aus bei Dir !! <3 :) Liebe Grüße!

Christina hat gesagt…

Lecker sieht deiner auch aus, jetzt hab ich wieder Hunger :)
Liebe Grüße, Christina

Kompatibel: Nespresso Maschine hat gesagt…

Ich bin ein großer Fan dieser Kombination. Schokolade und Kirsche gehören für mich einfach zusammen. Mit diesen beiden Zutaten als Hauptkomponenten klappt einfach jedes Rezept.

Ulrike hat gesagt…

Welch ein köstlicher Kuchen. Der ist der richtige für die Sonntägliche Tafel. Danke für das Rezept.

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir das Rezept, hast du es auch schon mal ausprobiert? Ich freue mich über jedes Kommentar! Schreib gerne los:

 
design by copypastelove and shaybay designs.